Unterwegs im Land der langen weißen Wolken

25Oktober
2013

Hitch-Hiking-Abenteuer zum Cape Reinga

Zwei freie Tage hab ich genutzt, um ein bisschen den Rest des Northlands zu erkunden. Dabei hab ich mich das erste Mal gewagt zu trampen. Allerdings hätt ich mich das nicht allein getraut. Deshalb hab ich kurzer Hand einen liebenswerten, verrückten Ami überredet, mitzukommen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die uns mitgenommen haben. Neuseeländer sind unglaublich hilfsbereite Menschen. Als wir auf halber Strecke im Nirgendwo schon in Gedanken das Zelt auf der Kuhweide aufgestellt hatten, sind doch noch unsere Retter vorbei gekommen, die uns nicht nur zu unserem Zielort Kaitaia gebracht haben, sondern auch noch ihr Gästezimmer zur Verfügung gestellt haben und uns sowohl Abendessen als auch Frühstück aufgezwungen haben :)

Hitch-hiking!

Von Kaitaia aus ging es dann mit einer Bustour direkt am Ninety Mile Beach entlang zum Cape Reinga, wo Pazifischer Ozean und Tasmansee aufeinandertreffen und laut Maori-Legenden die Seelen Verstorbener unsere Welt verlassen.

Blick vom Cape Reinga

Außerdem ging es an wunderschönen Strandbuchten vorbei und an riesigen Dünen entlang, auf denen wir sandboarden waren (superlustige und supersandige Angelegenheit!).