Unterwegs im Land der langen weißen Wolken

13April
2014

Wellington Zoo

Ein bisschen wehmütig hab ich mich von meiner Lieblings-Südinsel-Reisebegleitung ( :P ) verabschiedet und mich auf den Weg zurück auf die Nordinsel gemacht.
Dafür hab ich mich aber auch sehr auf Wellington und das langerwartete Zoopraktikum gefreut! Der Zoo hat ein eigenes kleines Vet-Center. Dabei werden nicht nur Zootiere, sondern auch aufgefundene Wildtiere behandelt. Häufige Patienten sind daher die kleinen neuseeländischen blauen Pinguine und verschiedene einheimische Vogelarten.
Besonders toll war da die kleine neuseeländische Eule, im englischen Morepork genannt, die ein bisschen so aussieht wie diese niedlichen Mini-Eulen, von denen es die Youtube-Videos gibt, die so süß die Augen zusammenkneifen, wenn sie gestreichelt werden :)

Von den Zootieren war definitiv Manasa, der kleine rote Panda mit dem gebrochenen Hinterbein, mein Liebling:

  

Relativ außergewöhnlich fand ich, dass die Behandlungsräume riesige Schaufenster hatten, durch die die Zoobesucher jederzeit alle Behandlungen, egal ob Routineuntersuchung, OP, Röntgenaufnahme oder postmortale pathologische Untersuchung, mitansehen konnten. Über eine Gegensprechanlage durfte man auch Fragen stellen.

Relativ typisch für ein Praktikum waren dagegen meine Augaben, die hauptsächlich Käfige reinigen, Tiere füttern und Skalpell reichen beinhalteten ;) Trotzdem war es ein wirklich interessantes Praktikum. Es ist auf jeden Fall etwas Besonderes, einen Schimpansen auf dem OP-Tisch zu haben.

Und weil es so schön ist, noch ein paar Tierfotos:

    

   

   

Außerdem hab ich es sehr genossen eine Weile in Wellington zu verbringen. In der ersten Woche habe ich in einem Hostel gewohnt und bin dann zur zweiten zum Couchsurfen in eine tolle Wg umgezogen (Thank you, Andrew! See you one day at the Burning Man ;) )
Ich finde, Wellington ist eine sehr schöne Stadt. Am liebsten bin ich Abends die Hafenpromenade oder Barmeile entlanggelaufen und habe Leute beobachtet. Dabei kann man prima auf Parcour-Läufer und Kurzfilmproduktionen treffen oder sich mit der Hare-Krishna-Gemeinde anfreunden.
Und ich hab einen Supermarkt gefunden, der ab Abends 8 Uhr Sushi zum halben Preis verkauft ;)